Hallo 2018!

Wie man realistische Vorsätze in die Tat umsetzt und damit glücklich wird


Im neuen Jahr wünsche ich mir weniger Stress, möchte mit dem Rauchen aufhören, auf eine gesündere Ernährung achten und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Na, kommen euch diese Vorsätze bekannt vor? Warum haben die eigentlich in 2017 schon nicht funktioniert und warum versuchen wir eigentlich trotzdem jedes Jahr aufs neue, unser Leben komplett umzukrempeln?

 

Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen, haben wir Freja Stutz kennen gelernt. Sie ist Coach, Motivator und Zielschmied und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen für sich selbst zu begeistern. Das klingt unheimlich sympathisch und genau das ist sie auch!

 

Freja, WARUM STECKEN WIR UNS IMMER WIEDER NEUE ZIELE ZUM JAHRESWECHSEL?

"Ziele machen glücklich und erfüllen unser Leben. Auf drei Gründe  möchte ich detaillierter eingehen:

1. Grund: persönliche Weiterentwicklung

Wir alle haben ein natürliches Bedürfnis nach Wachstum und eine große Sehnsucht nach Erleben, Weitereinwicklung und Spannung. Ziele erfüllen diese Sehnsüchte und geben unserem Leben immer wieder Frische.

2. Grund: Steigerung unseres Energielevels

Ziele motivieren uns. Ziele geben uns Auftrieb und unserem Leben eine Richtung.

Wenn wir es hinbekommen tiefsinnig nach unseren wirklichen Herz-Zielen zu forschen, geben uns die richtigen Ziele sogar unseren Lebenssinn.

3. Grund: Wunsch nach Anerkennung

Dieser Grund macht zu Beginn glücklich und verliert sehr schnell seinen Zauber. Ich spreche von materiellen oder fremden Zielen. Beides sind leere Zielhüllen. Wir glauben unser Glück unsere Erfüllung zu finden, wenn wir ein bestimmtes Auto fahren, endlich das zwölfte Paar Schuhe in unserem Schuhschrank steht oder wir uns endlich den großen Fernseher gekauft haben. Diese materiellen Ziele sind aus meiner Sicht nur leere Glückshüllen, die nur so lange glücklich machen, wie wir von ihnen träumen können."

 

WARUM SCHEITERN WIR HÄUFIG, WENN WIR UNS ZIELE SETZEN?

"Zunächst sieht es so aus, als würden wir scheitern, weil unser innerer Schweinehund zu groß ist, wir nicht diszipliniert genug sind, wir uns verzetteln oder uns bestimmte Fähigkeiten fehlen. Der wahre Grund für unser Scheitern ist jedoch ein ganz anderer und zum Glück auch sehr viel einfacher. Wir scheitern, weil wir kein Momentum auf unserem Zielweg entwickeln. Und das passiert, weil unser Bewusstsein es versäumt hat unseren Körper mit jeder Faser verstehen zu lassen, wofür es ihm so wichtig ist, das Ziel zu erreichen. Unser Bewusstsein hat nicht vermittelt, was genau das Erstrebenswerte an unserem Ziel ist. In der Persönlichkeitsentwicklung sprechen wir von unserem "warum". Oft wissen wir beispielsweise nur, dass wir 5 Kg abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören wollen. Aber warum genau wir das wollen, wissen wir nicht. Es ist aber genau dieses "warum" durch das wir erst die nötige Leidenschaft, die besondere Motivation und auch Neugier entwickeln. Für folgende Zielarten werden Sie nur sehr schwer oder kein motivierendes "warum" finden:

 

1. Fremdziele: Es bedeutet, dass Sie ein Ziel erreichen wollen, dass nicht Ihr eigenes ist, zum Beispiel wenn Sie einen Beruf anstreben, weil Sie Ihre Familie damit glücklich machen können.

2. Falsche Ziele: Sie nehmen sich vor abzunehmen. Sie setzte sich dieses Ziel, weil Sie glauben, dass Sie dann ein liebenswerterer Mensch sind. In diesem Moment sollten Sie sich lieber das Ziel setzen, an Ihrer Persönlichkeit und Ihrer eigenen Selbstliebe zu arbeiten.

3. Innere Zweifel: Wenn Sie regelmäßig scheitern kann es sein, dass Sie innere Zweifel hegen. Beispielsweise schaffen Sie es nicht Nichtraucher zu werden, weil Sie Sorge haben, auf die Gemeinschaftlichkeit verzichten zu müssen.

4. Unkonkrete Ziele: Wenn wir Ziele nicht nach bestimmten Kriterien formulieren, vermitteln wir unserem Unterbewusstsein nicht die nötige Wichtigkeit. Wir müssen unser Unterbewusstsein klar und konkret auf unser Ziel programmieren, damit es alle Dinge in der Welt wahrnehmen kann, die uns unterstützen unser Ziel zu erreichen. Tun wir das nicht, dann ist das genau so, als wenn wir in unser Navi nur eine Stadt eingeben ohne konkretere Angaben. Wenn Straße und Hausnummer fehlen, erreichen wir unser Ziel nicht."

 

WIE KANN MAN SICH KONKRETE UND REALISTISCHE ZIELE SETZEN?

"Ich bin der Meinung, dass wir zu viel mehr in der Lage sind, als wir denken. Von Henry Ford stammt das Zitat: "Ob Du glaubst, du schaffst es oder ob Du glaubst, Du schaffst es nicht, Du hast auf jedem Fall Recht."

Wir sollten uns daher ruhig viel zutrauen, träumen und dabei sehr intuitiv und leidenschaftlich vorgehen. Eine Videoanleitung für Ihre Lebensinventur finden Sie hier:

 

WIE KANN MAN SICH MOTIVIEREN UND DISZIPLINIEREN, DIESE ZIELE ZU ERREICHEN?

"Wenn Sie bezüglich Ihrer Ziele die folgenden fünf Punkte beachten, entwickeln Sie eine Zieldynamik und erreichen zu 99% Ihr Ziel!

1. Kennen Sie das "Warum" Ihres Ziels!

2. Formulieren Sie Ihr Ziel Wohlgeformt

3. Ihr Ziel ist realistisch, messbar und in Ihrer eigenen Verantwortung

4. Tun Sie regelmäßig so, als ob Sie Ihr Ziel erreicht haben

5. Visualisieren Sie Ihr Ziel"

 

Wir wünschen euch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018!

Euer Team von Highlight Eventoffice

Herzlichen Dank an Freja Stutz von http://meine-zielschmiede.de/