Ihr Feiert und was machen Die Kids?

Professionelle Kinderbetreuung bei Events nicht vergessen!


Hier ist Elternfreie Zone

Der erste Schritt zur optimalen Kinderbetreuung während eines Events ist ein eigener Bereich für die Kids. Das hat den Vorteil, dass die Eltern immer genau wissen, wo sie ihre Kinder wiederfinden. Außerdem fühlen sich die Kinder gleich angesprochen. Hier ist es bunt, hier kenne ich mich aus. Bei einem Outdoor-Event bietet es sich an, diesen Bereich auf einem Spielplatz zu gestalten, eine Hüpfburg aufzubauen oder vielleicht auch ein kleines Zelt, in dem man Basteln und Malen anbieten kann. Findet das Event Indoor statt, kann der Kinderbereich in einem separaten Raum oder in einer kleinen Ecke des Festsaals sein. Hier könnte man auch ein eigenes Kindermenü servieren, wo die Kinds mit ihren Freunden an Kindertischen sitzen.

Welche Spiele sind der Hit?

Hat man den Kinderbereich geschaffen, stellt sich als nächstes die Frage: Was spielen wir hier? Wie tief muss man eigentlich in die Trickkiste greifen, um die kleinen Racker glücklich zu machen? Die Klassiker kommen immer bei allen gut an. Malen, und das nicht nur auf Papier oder Leinwand, sondern auch richtig gerne auf Tshirts oder Tassen. Beliebt sind außerdem Spiele mit Bewegung wie Torwandschießen oder Dosenwerfen. Bei einem Zauberer oder Puppentheater leuchten natürlich alle Kinderaugen. Wenn Sie sich unsicher sind, für welche Altersgruppe welches Angebot das richtige ist  können Sie auch die gesamte Kinderbetreuung in erfahrene Hände abgeben. Wenden Sie sich an die Profis!

Professionelle Betreuung ist goldwert

Karen Altmann ist Inhaberin der Kinder-Eventagentur "Raketenzeit". Zu ihrem Team gehören rund 20 erfahrene Mitarbeiter und zudem zuverlässige Partner aus den Bereichen Spaß & Erlebnis. Warum sollte man Sie für ein Event, bei dem auch Kinder zu Gast sind, buchen? Karen Altmann: "Zum einen natürlich, weil die Eltern einfach entspannter sind, wenn sie ihre Kinder in guten Händen wissen. Sie haben ihren Nachwuchs in der Nähe und müssen ihn dennoch nicht ständig selbst im Auge behalten. So können sie das Fest unbeschwert genießen. Ein zweiter großer Aspekt ist die Schwierigkeit der großen Altersspanne der Kinder. Wenn die kleinen Gäste zwischen 0 und 14 Jahre alt sind, kann es schon eine Herausforderung sein, allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Wir sind darauf eingestellt und wissen, bei wem was gut ankommt. Außerdem haben wir natürlich zu den Klassikern wie Malen, Basteln und Dosenwerfen noch einiges mehr im Repertoire. Ein absoluter Hit bei den Kids ist unsere Buttonmaschine. Damit können sich die meisten richtig lange kreativ beschäftigen. Ein Button für mich ein Button für Mama, einer für Papa,... Für größere Firmenevents bieten wir unsere beliebten "Erlebnisstände" an. Das sind vier von uns selbst entwickelte Stationen mit pädagogisch wertvollem Anspruch. So kann man in der "Recycling-Werkstatt" mit Abfallstoffen werkeln, bei den "Vier Elementen" mit Feuer, Wasser, Erde und Luft experimentieren. In der "Naturwerkstatt" basteln wir mit allem, was man im Wald findet und in der "Welt der Sinne" können die Kids ihre 5 Sinne neu entdecken und nebenbei noch was lernen.

 

Was ist beim Thema Kinderbetreuung bei Events zu beachten?

Savety first!

Karen Altmann: "Kinder sind unglaublich flink und haben ihre Hände überall. Damit ihnen bei einem Event nichts passieren kann, sollten ein paar Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden:

 

1. Alle Kabel und Steckdosen sollten so gesichert sein, dass es keine Gefahr für die Kinder gibt.

 

2. Für die kleinen Gäste bis ca 5 Jahre sind vor allem die Treppen eine große Stolperfalle. Das übliche Absperrband ist zu hoch und wird auch eher ignoriert, um das Schlimmste zu verhindern.

 

3. Kinder aller Altersklassen werden immer magisch von Wasser angezogen. Hier sind schon oft schlimme Unfälle passiert. Alle Wasserflächen, egal wie klein und egal wie tief müssen weiträumig abgesperrt und mit Personal gesichert sein."

Piep, Piep, Piep.... Essen für Kids

Jeder weiß, das Kinder nicht gerne am Tisch stillsitzen und eine mehrgängige Menüfolge abwarten. Was ist die Lösung? Karen Altmann: "Dass Kinder nur Nudel mit Tomatensauce essen, ist ein Gerücht. Häufig hat der Caterer spezielle Kindergerichte im Angebot. Pommes sind einfach und beliebt. Wie wäre es mal mit einer Hamburger- oder Hotdog-Station zum Selberbelegen? Sind Babys unter den Gästen? Dann sollte es eine Möglichkeit zum Babygläschen warm machen oder Wasser kochen geben."

Der Teufel steckt im Detail

Spiele, Sicherheit, Essen,... haben wir jetzt auch an alles gedacht, um die kleinen Gäste glücklich zu machen? Karen Altmann: "Auf die Checkliste für die Kids sollten auf jedem Fall noch Kinderhochstühle, eine Wickeltisch und ausreichend Platz für Kinderwagen, Babyschalen, Maxi Cosi usw. Dann steht einem gelungenen Event mit glücklichen Kindern und zufriedenen Eltern nichts mehr im Weg."

 

Danke an Karen Altmann von www.raketenzeit.de in Kooperation mit www.streetfood-eventcatering.de

Alle Fotos: Copyright Raketenzeit